Publikationen

Bücher / Herausgeberschaften:

Bruno Taut und Johannes Göderitz in Magdeburg. Architektur und Städtebau in der Weimarer Republik. Mit einem Vorwort von Tilmann Buddensieg, Berlin (Gebr. Mann Verlag) 2000.

 

Handbuch der Deutschen Kunstdenkmäler NRW I Rheinland. Hrsg. von Georg Dehio. Bearb. von Claudia Euskirchen, Olaf Gisbertz u.a. (Deutscher Kunstverlag) Berlin/München 2005.

Gesetz und Freiheit. Der Architekt Friedrich Wilhelm Kraemer 1907-1990. Herausgeber mit Karin Wilhelm, Detlef Jessen-Klingenberg, Anne Schmedding. Berlin (Jovis) 2007.

Nachkriegsmoderne kontrovers – Positionen der Gegenwart. Tagungsband zum gleichnamigen Symposium an der TU Braunschweig, veranstaltet vom Netzwerk Braunschweiger Schule in Kooperation mit der Fakultät Architektur, Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften, 15.07./16.07.2010/25.11.2011, mit Beiträgen von Ira Mazzoni, Wolfgang Pehnt, Karin Wilhelm u.v.a, Herausgeberschaft. Berlin: Jovis 2012.

Bauen für die Massenkultur. Stadt- und Kongresshallen der Sechziger und Siebziger Jahre, erweiterter Tagungsband zur Internationalen Tagung in der Kongresshalle Augsburg, Kongress am Park 27.-29.11.2013, mit Beiträgen von Werner Durth, Hans Rudolf Meier, Dominik Schrage, Klaus Tragbar u.v.a., Herausgeberschaft. Berlin: Jovis 2015.

- Nikolaus Bernau dazu im Deutschlandradio, 17.07.2015

Achtung modern! Architektur zwischen 1960 und 1980. Hrsg. für die Braunschweiger Landschaft e.V. von Ulrich Knufinke und Norbert Funke in Zusammenarbeit mit Nicole Froberg und Olaf Gisbertz. Petersberg: Imhof 2017. 

Weitere Infos: www.denkmalpflege.bsl-ag.de/index.php?id=124 

Mühlenpfordt – Neue Zeitkunst
Reformarchitektur und Hochschullehre.
Mit Beiträgen von Hans-Georg Lippert, Sigrid Hofer,
Astrid Hansen, Andreas Hild u.v.a.
Herausgeberschaft Berlin: Jovis 2018 (in Vorbreitung)

Fachbeiträge in Zeitschriften und Sammelbänden

"Braunschweiger Schule" – Ergebnisse und Perspektiven der Bauforschung für jüngere Baubestände 1945+. In: Bericht zur Tagung der Koldewey-Gesellschaft für Ausgrabungswissenschaft und Bauforschung vom 4. bis 8. Mai 2016 in Innsbruck. Dresden 2017, S. 251-260. (im Druck)

 

Aktualität des Zeitgeistes – Probleme historischer Authentizität in der (Nachkriegs-) Moderne. In: Gebaute Geschichte – Historische Authentizität im Stadtraum. 

Hrsg. von Christoph Bernhardt, Martin Sabrow und Achim Saupe. Göttingen: Wallenstein 2017, S. 63-81.

 

Epizentrum der Nachkriegsmoderne – Architektur und Städtebau in Niedersachsen 1945 – 1980. In: Aufbruch. Architektur in Niedersachsen 1960 bis 1980. Hrsg. von der Lavestiftung. Berlin: Jovis 2017, S. 146-153. , ebda. auch die einführenden Beiträge zur Architektur in Niedersachsen für Kunst und Kultur (S. 90-93) und Forschung und Bildung, S. 56-59

 

Experiment, Utopie, Wirklichkeit – Die Mathildenhöhe und das „neue bauen“ in der Weimarer Republik. Im Rahmen der ICOMOS-Tagung „Künstlerkolonie Darmstadt auf der Mathildenhöhe“  im Wissenschafts- und Kongresszentrum Darmstadt (in Vorbereitung)

 

Denkmaldiskurse 1975/2016 – Neuzugänge im niedersächsischen Denkmalbestand. In: Berichte zur niedersächsischen Denkmalpflege, 2/2016, S. 125-131.

 

„Über das alte und das neue Bauen“ – Zum Werk für Industrie und Wissenschaft von Walter Henn. In: INSITU. Zeitschrift für Architekturgeschichte 2/2016, S. 269-282 (mit Sebastian Hoyer)

 

Wider die Langeweile – Erhaltungsstrategien im Denkmalbestand der Nachkriegsmoderne 1945+. In: Denkmal – Bau – Kultur. Konservatoren und Architekten im Dialog. Veröffentlichung anlässlich des 50-jährigen Jubiläums von ICOMOS Deutschland. Mainz, Rathaus 26. bis 28. November 2015. Berlin 2016 (im Druck)

 

„umbauen statt neubauen“ – Weiterbauen im (Denkmal-)Bestand der (Nachkriegs-)Moderne. In: Strukturwandel – Denkmalwandel. Umbau, Umnutzung, Umdeutung. Hrsg. vom Arbeitskreis Theorie und Lehre der Denkmalpflege e.V. Holzminden 2016, S. 64-72.

 

Maßstab im Massenkonsum. Kaufhausbauten der 1960er und 70er Jahre . Tagungsband Städtebauliche Denkmalpflege 2015. – Riesen in der Stadt. Berlin 2016  (im Druck)

 

Die Zeitenuhr – zurückgestellt – Braunschweig im (Wieder-) Aufbau nach 1945 und heute. Zweifache Transformation. Städtebau zwischen Modernisierung und Wiederaufbau (1880 – 1960“. Hrsg. Eva-Maria Seng und Frank Göttmann. Berlin: de Gruyter (=Reihe Reflexe der Immateriellen und Materiellen Kultur). / (im Druck)

 

Built for mass consumption – Shopping Center of the boom years in Germany. In: Shopping Town Europe, 1945-1975: Building Collectivity in Times of Corporate Modernity, ed. by Tom Avermaete and Janina Gosseye. London/New Delhi/New York/Sydney 2016: http://www.bloomsbury.com/uk/shopping-towns-europe-9781474267403/

 

Eine Agora für Ahrensburg. Rathaus und Stadtplanung für eine „neue Stadt“. In: INSITU, Zeitschrift für Architekturgeschichte, 1/2015, S. 125-140.

 

Serie versus Unikat. Institutsgebäude und Hörsaal Ost. In: Ruhr-Universität Bochum Architekturvision der Nachkriegsmoderne. Hrsg. von Richard Hoppe-Sailer, Cornelia Jöchner und Frank Schmitz. Berlin: Gebr. Mann-Verlag 2015, S. 238-245.

 

Transitorte der Spätmoderne. Epilog auf das Kröpcke-Center in Hannover. In: moderneRegional. Online-Magazin für Kulturlandschaften der Nachkriegsmoderne.  Fachbeitrag: Das Kröpcke-Center, 2/2014  (Red. Daniel Bartetzko): http://www.moderne-regional.de

 

Bildungsbauten der Sechziger und Siebziger Jahre. Chancen für Nachhaltigkeit durch Transformation. In: Zukunft für die Vergangenheit. Hrsg. von Stefan Kraemer und Philip Kurz für die Wüstenrot Stiftung anlässlich des Gestaltungspreises 2012. Stuttgart: Karl Krämer Verlag 2014, S. 130-153.

 

Fake Genuine? – Remarks on the Concept of »Original« in Architecture as a Hermeneutical Problem. In: The Concept of the »Original« as Hermeneutical Problem/Begriffe und Theorien des »Originals« als hermeneutisches Problem.  Kongressakten des 33. Int. Kunsthistorikerkongresses in Nürnberg vom 15.–20.07.2012. Die Herausforderung des Objekts. Nürnberg:  GNM 2013, S. 14–18.

 

"Nachkriegsmoderne" weitergelesen: Chancen für Identität und Erinnerung im (Denkmal-) Diskurs der Moderne? In: Kappel, Kai und Jürgen Müller: Geschichtsbilder und Erinnerungskultur in der Architektur des 20. und 21. Jahrhunderts. Regensburg: Schnell & Steiner 2014, S. 167–184.

 

Restaurierung oder Neugestaltung? – Denkmalpflegerische Strategien für die Nachkriegsmoderne. In: Wunschtraum und Wirklichkeit? Denkmalpflegepraxis im baukulturellen Kontext. Beiträge der Fachtagung in Dresden vom 6. bis 8. März 2013. Hrsg. von Bernhard Sterra. Dresden 2013, S. 53–60.

 

Carl Mühlenpfordt: Reformarchitekt und Hochschullehrer der Zeitenwende. In: INSITU. Zeitschrift für Architekturgeschichte. 2/2013, S. 45–62.

 

Streitobjekte zwischen Bauch und Kopf. Von (falschen) Bildern und (echt) Gebautem. In: Tagungsband Internationales Symposium „Ethik und Architektur / Ethic and Architecture“. Kunsthistorisches Institut in Florenz – Max-Planck-Institut, Firenze 1.-3. Juli 2010, Hrsg. von Brigitte Sölch, Berlin: diaphanes (geplant).

 

Originale Reproduktionen und reproduzierte Originale. Zur Paradoxie von Authentizität in der Architektur. In: Tagungsband Symposium Authentizität / Wiederholung. Künstlerische und kulturelle Manifestastionen eines Paradoxes. Bielefeld: transcript, 2013, S. 59–80.

 

Architekturillusionismus – Imaginäre Interaktionen im (Stadt-) Raum. In: INSITU. Zeitschrift für Architekturgeschichte. 1/2013, S. 27–36.

 

Marke und Mythos – Braunschweiger Schule. In: Philipp, Klaus-Jan und Kerstin Renz: Architekturschulen. Programm - Pragmatik, Propaganda“. Tübingen: Wasmuth 2012, S. 159–171.

 

"res publica" – Nachkriegsmoderne und Architekturkritik. In: Nachkriegsmoderne kontrovers  – Positionen der Gegenwart. Hrsg. von Olaf Gisbertz für das Netzwerk Braunschweiger Schule, Berlin: Jovis 2012. S. 18–37.

 

Einleitung (Nachkriegsmoderne als déjà vu). In: Nachkriegsmoderne kontrovers – Positionen der Gegenwart. Hrsg. von Olaf Gisbertz für das Netzwerk Braunschweiger Schule, Berlin: Jovis 2012. S. 9–17.

 

"Idee und Aufgabe." – Zum Werk von Friedrich Wilhelm Kraemer an Rhein und Ruhr. In: INSITU. Zeitschrift für Architekturgeschichte. 3. Jg. 2011. H.1/2. S. 119–132.

 

Krahe als Städteplaner – Die Umgestaltung der Wallanlagen in Braunschweig. In: Krahe-Initiative (Hg.): Peter Josef Krahe zum 250. Geburtstag. Wege zum Klassizismus in Braunschweig und Umgebung. Braunschweig 2008.

 

Die Ordnung der Dinge. Peter Joseph Krahe und die Moderne in Braunschweig. In: Krahe-Initiative (Hg.): Peter Josef Krahe zum 250. Geburtstag. Wege zum Klassizismus in Braunschweig und Umgebung. Braunschweig 2008.

 

Magdeburg – Altona. Politische Bündnisse für das Neue Bauen. In: Burcu Dogramaci (Hrsg.): Gustav Oelsner (1879-1956). Ein Stadtplaner und Architekt der Moderne. Hamburg: Junius 2008, S. 43–52.

 

Der Grundriss. Was heißt eigentlich Funktionalität? In: Der Architekt. Zeitschrift des Bundes Deutscher Architekten BDA. 4/ 2007. S. 40–45. 

 

Städtebau – Friedrich Wilhelm Kraemer und der Wiederaufbau in Braunschweig nach 1945. In: Gesetz und Freiheit. Der Architekt Friedrich Wilhelm Kraemer 1907-1990. Herausgeber mit Karin Wilhelm et al. Berlin: Jovis 2007, S. 55-63.

 

Adlerauge. Dialogkommunikation für Reformen in Deutschland. In: Rieksmeier, Hans (Hrsg.): Praxisbuch: Politische Interessensvertretung – Instrumente – Kampagnen – Lobbying. Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften 2007. S. 182–189.

 

„…mit Geist und Witz...” –  Zum Werk von Johannes Göderitz in Magdeburg. In: Der Architekt, Zeitschrift des Bundes Deutscher Architekten BDA. 6/Juni 2000. S. 48–51.

 

„Mit dem Frühling um die Wette bauen.”  – Johannes Göderitz in Magdeburg. Katalog der Ausstellung Neues Bauen - Neues Leben in Magdeburg. April - Mai 2000. Landesfunkhaus Sachsen-Anhalt. München: Deutscher Kunstverlag 2000, S. 76–89.

 

Das Shellhaus. Eine Dokumentation der GASAG in Zusammenarbeit mit der Bewag. Hrsg. von der Gasag – Berliner Gaswerke Aktiengesellschaft. Berlin: GASAG 1999.

 

Magdeburg – Die Stadt des Neuen Bauwillens. Probleme des Siedlungs¬baus aus Sicht der Architekten. In: Protokollband der 2. Greifswalder kunsthistorischen Tagung „Städtische und ländliche Siedlungsarchitektur zwischen 1900 und 1960 in Mecklenburg und Vorpommern sowie anderen Regionen” vom 6. bis 8. November 1997. Greifswald 1998.

 

Bruno Taut und die Mitteldeutsche Ausstellung Magdeburg. In: Landeshauptstadt Magdeburg. Stadt¬planungsamt (Hrsg.): Beiträge zum Bruno-Taut-Symposium vom 7. bis 9. Juli 1995. In: Landeshauptstadt Magdeburg (Hrsg.): Symposium BRUNO TAUT in Magdeburg. Dokumentation. Magdeburg 1996. H. 48 I/II 1995. S. 246–266.

 

Ein Landhaus in Berlin-Schlachtensee – Peter Behrens und das Neue Bauen. In: Mannheims, Hildegard et al. (Hrsg.): Volkskundliche Grenzgänge. Festgabe der Schülerinnen und Schüler H.L. Cox zum 60. Geburtstag. Erkelenz 1995. S. 113-132 (=Kleine Bonner Reihe zur Alltagskultur, Bd. 3).

 

Vereine in Garzweiler. In: Schrutka-Rechtenstamm, Adelheid (Hrsg.): Was bleibt ist die Erinnerung. Volkskundliche Untersuchungen im Rheinischen Braunkohlenrevier. Erkelenz. 1994, S. 53–75 (=Kleine Bonner Reihe zur Alltagskultur, Bd. 1).

 

Auf den Putz! Vorbereitung und Durchführung von Fassadenmalereien in Deutschland vom 14. bis zum 18. Jahrhundert. Magisterarbeit. Universität Bonn 1993 [240 Seiten].

 

Pressbrokat an Hintergrund und Rahmen. In: Der Altar von Bosserode. Hrsg. von Wolfgang Kemp. Marburg 1989. 

Rezensionen

Welche Denkmale welcher Moderne?

Zum Umgang mit Bauten der 1960er und 70er Jahre. Frank Eckardt / Hans-Rudolf Meier / Ingrid Scheurmann / Wolfgang Sonne (Hg.), Berlin 2017, in: Moderne regional, Online-Magazin, 2017 (23.06.2017: rd. 6.000 Zeichen)

 

Gutschow und Rimpl. Zwei Architekten – zwei Bücher über die Moderne zwischen 1930 und 1960. In: Die Kunstchronik, 2016 (in Vorbereitung)

 

Unbequeme Denkmale im Osten. Zur Debatte um das sozialistische Erbe in Ost und Mitteleuropa (Rezension): Von der der Ablehnung zur Aneignung? Das architektonische Erbe des Sozialismus in Mittel- und Osteuropa, hg. von Arnold Bartetzky, Christian Dietz und Jörg Haspel. Köln/Weimar/Wien 2014), in: Kunsttexte.de, Nr. 3, 2014, www.kunsttexte.de

 

Vom Verschwinden der Revolution in der Renovierung oder Die Geschichte der Gropius-Siedlung Dessau-Törten (1926-2011). Reinhard Matz und Andreas Schwarting: Berlin (Gebr.-Mann-Verlag) 2011. 160 Seiten. [Rezension]. In: Die Denkmalpflege, 1/2013, S. 90–92.

 

Autodidakt und Alleskönner. August Endell im Berliner Bröhan-Museum. In: Kunstchronik, November 2012, S. 535–540.

 

Bauten in Bewegung.  Vom Verschieben und vom Handel mit gebrauchten Häusern, von geraubten Spolien, Kopien und wiederverwendeten Bauteilen. Bearb. von Fred Kaspar. Hrsg.: Markus Harzenetter et al. Darmstadt 2007 (=Denkmalpflege und Forschung in Westfalen Bd. 47). In: Zeitschrift für Denkmalpflege, 70. Jg. 2012. H. 1. S. 80–82.

 

Optionen der Wirklichkeit: Neubau – Wiederaufbau – Rekonstruktion? Rezension von Ausstellung und Katalog. Geschichte der Rekonstruktion - Konstruktion der Geschichte Pinakothek der Moderne. Juli-Okt. 2010. In: kunsttexte.de. Sektion Denkmalpflege. 4/2010. [9 Seiten]

 

Bruno Taut. Architekt zwischen Tradition und Avantgarde. Hrsg. von Winfried Nerdinger et al. In: Die Bauwelt 47/2001, S. 46.

Architekturkritiken

Schreibtische, himmelwärts. Zwei Glastürme und eine Stadtkrone für Münster. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 14.10.1998. Nr. 238. S. 47. 

 

Berlins dritte Dimension. Das Verbandshochhaus von Hentrich, Petschnigg & Partner. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 30.11.1998. Nr. 278. S. 48.

 

Stadt, Land, Halle. Pflegefälle: Die Bauten von Bruno Taut und Johannes Göderitz in Magdeburg. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 24.6.1998. Nr. 143. S. 51.

 

Die zweite Auslöschung der Moderne. In Magdeburg soll ein wichtiges Denkmal des Neuen Bauens abgerissen werden. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 28.08.2015, Nr. 199, S. 11.

 

PD Dr. Olaf Gisbertz, M.A. Architektur- und Bauhistoriker