Interaktiv

BauNetz Architektur-News

Brutalistisches Tor zur Stadt - Wohnturm von Reinier de Graaf und OMA in Stockholm (Tue, 13 Nov 2018)
13.11.2018 Von Katrin Groth Nebelig ist es auf der Dachterrasse im 36. Stock, 120 Meter über den Straßen von Stockholm – die im grauen Novemberwetter nur noch zu erahnen sind. Die Dachterrasse in den Wolken über der schwedischen Hauptstadt gehört zum ersten von zwei Türmen mit dem Namen Norra Tornen, des derzeit höchsten Wohnhauses der Stockholmer Innenstadt. Entworfen hat das Hochhaus, dessen Zwilling auf der Straßenseite gegenüber gerade sein Fundament gegossen bekommt, der Niederländer Reinier de Graaf, Partner in Rem Kohlhaas‘ Office for Metropolitan Architecture in Rotterdam. Für OMA ist es das erste Projekt in Schweden überhaupt. In ein paar Wochen, wenn die letzten Arbeiten fertig sind, wird die Dachterrasse nicht mehr zu betreten sein, gehört sie doch zum darunterliegenden, 271 Quadratmeter großen Penthouse – das bereits verkauft sei, wie Kommunikationschefin Monica Nygren beim Rundgang erzählt. Von wem, verrät sie nicht, bei einem Kaufpreis von umgerechnet über sechs Millionen Euro nicht anders zu erwarten. Bei gutem Wetter dürfte die Sicht einmalig sein: nach Süden das Stockholmer Stadtzentrum, nach Norden Vororte und die beginnende Landschaft. Norra Tornen, die „Nördlichen Türme“,... >>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>
>> Mehr lesen

Fassadenspiel in Lyon - Sozialer Wohnungsbau von Tectoniques architectes (Tue, 13 Nov 2018)
13.11.2018 Lyon wächst. Das Stadtzentrum ist dicht, der Wohnungsbau in den angrenzenden Arrondissements boomt. So auch in Mermoz, dem südöstlich der Innenstadt gelegenen 8. Bezirk. Seine Revitalisierung als Wohngegend begann vor einem Jahrzehnt, als die Autobahnbrücke, die an die A43 anschloss, abgerissen und die Straße als Stadtboulevard umgebaut wurde. Auf 6,5 Hektar wurden die bestehenden Wohnungen zum Teil abgerissen, zum Teil renoviert und durch Neubau verdichtet. Insgesamt 12 Neubauprogramme rief man ins Leben, eines davon ist das Wohnhausprojekt von Tectoniques architectes (Lyon), das im Auftrag von GrandLyon Habitat entstand. Seine 55 Wohnungen verteilen sich auf zwei fünfgeschossige Gebäude (Block 21 und 26) mit jeweils 22 und 33 Wohneinheiten. Sie liegen an der Avenue Mermoz, dem Stadtteilboulevard, und sind und über ein Treppenhaus miteinander verbunden. Auf allen Etagen befinden sich vier Wohnungen, jede mit einem Balkon zwischen 9 und 15 Quadratmeter groß. Die tragenden Wände sind aus Beton, die Trennwände als Holzrahmenkonstruktion ausgeführt. Die Fassaden bestehen aus vorgefertigten Elementen. Die Architekten kombinieren hier matte und satinierte, leichte und schwere... >>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>
>> Mehr lesen

Baubeginn für Audrey Irmas Pavilion - Jüdisches Kulturzentrum von Shohei Shigematsu und OMA in Los Angeles (Tue, 13 Nov 2018)
13.11.2018 Der Wilshire Boulevard Temple in Los Angeles ist seit 1862 ein bedeutender religiöser und kultureller Ort und Heimat der ältesten jüdischen Gemeinde der Stadt. Für das angrenzende 55.000 Quadratmeter große Grundstück neben dem Altbau im Stadtteil Koreatown suchte die Gemeinde nach einem Konzept, der ihrem Selbstverständnis, ein dynamischer Teil des geistigen und kulturellen Dialogs in der Stadt zu sein, baulichen Ausdruck verleiht. Shohei Shigematsu, einer der Partner bei OMA und Rem Koolhaas haben daraufhin in Zusammenarbeit mit Gruen Associates, den Landschaftsarchitekten Studio-MLA und Arup ein Veranstaltungszentrum entworfen. Vergangenen Sonntag wurde sein Baubeginn verkündet. Der Audrey Irmas Pavilion ist das erste kulturelle Gebäude von OMA in Los Angeles. Er soll ein Treffpunkt für die Glaubensgemeinschaft sein, in dem nicht nur religiöse, sondern auch kulturelle Aktivitäten stattfinden können. Die Neubaupläne umfassen unter anderem einen Ballsaal, Tagungsräume und einen Dachgarten mit Panoramablick. Hektagon, Trapez, Kreisrund und Bogen, das sind die formalen Zutaten für den Entwurf. Die städtebauliche Geste erklärt Shohei Shigematsu als „respektvolle Abkehr vom... >>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>
>> Mehr lesen

Buchtipp: Problemzonen - Moravia Manifesto (Tue, 13 Nov 2018)
13.11.2018 „Moravia Manifesto. Coding Strategies for Informal Neighborhoods“ – so heißt ein über 300 Seiten starkes Buch, das zwischen Medellín und Berlin entstanden ist und sich mit den Mechanismen des Urbanismo Social auseinandersetzt. Ein fiktives Gespräch mit skeptischen Fragen, beantwortet von Friederike Meyer. Moravia? Noch nie gehört. Moravia ist eines der am dichtesten besiedelten Gebiete in Kolumbien. Hier leben fast 100.000 Menschen auf einem Quadratkilometer. Siebenmal so viel wie in Berlin-Kreuzberg. Am Rand einer ehemaligen Müllkippe in der Millionenstadt Medellín haben sie sich seit den 60er Jahren angesiedelt. Manche Häuser reichen inzwischen über fünf Etagen. Kabelsalat, atemberaubende Konstruktionen, kuriose Erfindungen den wenigen Platz zu nutzen, wahnwitzige Dichte – die Menschen in Moravia sind Lebenskünstler. Solche informellen Siedlungen gibt es viele und Bücher darüber auch. Warum soll ich mich mit dieser beschäftigen? Laut einer Schätzung von UN-Habitat werden im Jahr 2030 rund 40 Prozent der Weltbevölkerung in Häusern leben, die diese Bezeichnung nicht verdienen, weil sie von minderwertiger Qualität sind. Architekten und Stadtplaner in aller Welt müssen sich künftig... >>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>
>> Mehr lesen

Von Sinnen - 7. Raumweltenkongress in Ludwigsburg (Tue, 13 Nov 2018)
13.11.2018 Zum siebten Mal findet in Ludwigsburg und Stuttgart der Raumweltenkongress statt. Über 40 Redner diskutieren von Mittwoch, 14. November bis Freitag, 16. November über aktuelle Trends in Szenografie, Architektur und Medien. Unter dem diesjährigen Titel „Von Sinnen! Wie Kommunikation im Raum zu einem ganzheitlichen Erlebnis wird“ widmet sich die dreitägige Veranstaltung den Möglichkeiten des Zusammenspiels von Klang, Licht, Material, Geruch, Bewegtbild und immersiven Medien. Neu seit diesem Jahr ist der Start-up Hub am Mittwoch, 14. November, auf dem junge Unternehmer ihre Geschäftsideen vorstellen, die sich an der Schnittstelle von Technologie und Raum bewegen. Panels und Keynotes finden am Donnerstag, 15. November und Freitag, 16. November 2018 im Albrecht Ade Studio der Filmakademie Baden-Württemberg statt. Zum Beispiel sprechen Florian Käppler von Klangerfinder aus Stuttgart unter dem Titel „Räume aus Klang“ und der Filmwissenschaftler Thomas Elsaesser von der Columbia University zu „Spatializising a Time-based Medium: Film as Installation“. Im Rahmen der IBA 2027 in Stuttgart spricht Sir Peter Cook am Donnerstag, 15. November 2018 zum Thema „Architektur zwischen Avantgarde und... >>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>
>> Mehr lesen

Links

Innovationsgesellschaft der TU Braunschweig, iTUBS

 

Kunstbibliotheken-Fachverbund Florenz-München-Rom

http://www.kubikat.org/

 

Getty Research Institute Research Library Catalog

http://www.getty.edu/research/library/p://www.getty.edu/research/library/

 

 

Virtueller Katalog Kunstgeschichte

http://artlibraries.net/index_de.php

 

Karlsruher Virtueller Katalog (KVK)

http://www.ubka.uni-karlsruhe.de/kvk.html

 

Bildarchiv Foto Marburg

http://www.fotomarburg.de

 

ART-Guide - Sammlung kunsthistorischer Internetquellen

http://vifa.ub.uni-heidelberg.de/kunst/servlet/de.izsoz.dbclear.query.browse.

Query/domain=kunst/lang=de/?querydef=query-simple

 

europeana

http://www.europeana.eu/portal/

 

Grimmsches Wörterbuch

http://urts55.uni-trier.de:8080/Projekte/DWB

 

Retrospektive Digitalisierung wissenschaftlicher Rezensionsorgane und Literaturzeitschriften des 18. und 19. Jahrhunderts aus dem deutschen Sprachraum

http://www.ub.uni-bielefeld.de/diglib/aufklaerung/

 

Prometheus. Das verteilte digitale Bildarchiv für Forschung & Lehre 

http://prometheus-bildarchiv.de/