Interaktiv

 

 

 

BauNetz Architektur-News

Freiraum hinter Holzgitter - Ausstellungsgebäude in Sanya von CLOU architects (Fri, 23 Jul 2021)
23.07.2021 Die Zeiten, in denen Hainan, die Insel im Süden Chinas, als heruntergekommener Teil der Provinz Guangdong nur vereinzelt abenteuerhungrige Rucksackreisende anlockte, sind lange vorbei. Seitdem die Region 1988 zur eigenständigen Provinz und zur Sonderwirtschaftszone erklärt wurde, wuchsen der Tourismus- aber auch der Landwirtschaftssektor kontinuierlich. Heute titelt die Insel inoffiziell als „Hawaii Chinas“ – der Tourismus boomt, tropische Früchte, Kaffee und Nüsse werden hier in großem Stil angebaut und vertrieben, und der Bezirk Nanfan der zweitgrößten Stadt Sanya hat sich zum „Silicon Valley“ für Samenzucht entwickelt. Im Auftrag der Jinmao Sanya Nanfan Rongmao Real Estate Company haben hier CLOU architects (Peking/Shanghai) ein Forschungs-, Schau- und Verkaufsgebäude realisiert, dass beide Wirtschaftsfaktoren gleichermaßen repräsentiert. Das Sanya Farm Lab solle eine ganz neue „Farm-to-Table“-Erfahrung bieten, so die Pressemitteilung des Büros um den deutschen Architekten Jan Clostermann. Ausstellungen zu Agrarrobotik und Indoor-Vertical-Farming fänden hier Platz und transportierten die neuesten Forschungsergebnisse in Echtzeit zur Verbraucher*in. Das Gebäude verwische die... >>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>
>> Mehr lesen

Strenge Hülle, freier Kern - Kindergarten in Ittigen von Büro B Architekten (Fri, 23 Jul 2021)
23.07.2021 Nordöstlich von Bern, zwischen den Agglomerationsgebieten der Stadt und dem ländlichem Raum, liegt die elftausend Einwohner*innen fassende Gemeinde Ittigen. Als Teil des Projektes „Grünes Band“, das die nachhaltige Raumentwicklung um Bern zum Ziel hat, setzt Ittigen derzeit auf Verdichtung mit maximaler Ausnutzung. 2017 lobte die Gemeinde einen Wettbewerb mit Präqualifikation für einen Kindergartenneubau auf dem Gelände der Schule Rain Ittigen aus. Die Sieger, Büro B Architekten aus Bern, stellten 2020 den Solitärbau in Holzbauweise mit Baukosten von 4,53 Millionen Euro fertig. Platz fand der zweigeschossige Baukörper auf einer leicht erhöhten Ebene südlich des bestehenden Schulsportplatzes und gegenüber einer Turnhalle. Eine breite Treppenanlage überbrückt die Erhöhung zum Neubau, der sich durch Hecken vom übrigen Schulgelände abgrenzt. Vor dem Baukörper und zu seiner Westseite hin erstrecken sich Spielflächen, die um organisch geformte Wege herum konzipiert sind. Sie entstanden in Kooperation mit David Bosshard Landschaftsarchitekten (Bern). Der eigentliche Bau setzt sich aus zwei 2-geschossigen Pavillons mit je einer Kindergarteneinheit pro Etage zusammen. Zwischen den Bauten... >>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>
>> Mehr lesen

Der Anfang vom Ende? - Gegenpositionen zum Humboldt Forum (Fri, 23 Jul 2021)
23.07.2021 Mit der Eröffnung des Humboldt Forums formiert sich neuer Widerstand. Mehrere Gruppen wollen nicht aufhören, den heftig umstrittenen Bau zu problematisieren. Der Aktionsraum Spreeufer als Teil des Netzwerks Decolonize Berlin e.V. fordert ein „Defund the Humboldt Forum“ sowie den Abriss des Preußen-Schlosses. Der Förderverein Palast der Republik setzt sich für die Rekonstruktion des Palasts der Republik ein, um einer Normalisierung und Verstetigung des Humboldt Forums, und damit eines Vergessens der komplexen Geschichte des Ortes, entgegenzutreten. Von Alexander Stumm Die Architektur des Humboldt Forums steht für Kolonialherrschaft und Rassismus. Warum? Eine semiotische Kurzanalyse: Die rekonstruierten Fassaden des Stadtschlosses repräsentieren die preußische Monarchie. Die sie überragende Kuppel und das große, auf dem Reichsapfel thronende Kreuz stehen weiterhin für die unheilige Allianz zwischen preußischem König- beziehungsweise Kaisertum und christlicher Kirche. Im Kontext der Funktion des Baus, der Präsentation von in der Kolonialzeit als Raubkunst erbeuteten Kunstwerken und Artefakten, ist das Kreuz zugleich Zeichen kolonialer Unterdrückung und Gewalt. Mit dem auf dem Tambour... >>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>
>> Mehr lesen

Museum mit minimalen Manipulationen - Pläne für Chungnam von UNStudio (Fri, 23 Jul 2021)
23.07.2021 Es ist nicht einfach, sich ein genaues Bild der südkoreanischen Provinz Chungnam zu machen. Zwar gehört sie zu den wohlhabendsten Teilen des Landes und steht, im erweiterten Einzugsgebiet von Seoul mit partiell direkter U-Bahn-Anbindung gelegen, seit Jahren an der Spitze des prozentualen Wirtschaftswachstums. Aber nach Abspaltung der Metropole Daejeon verfügt die heutige Provinzhauptstadt Hongseongeup über gerade mal 40.000 Einwohner*innen, während sich ein großer Teil der Bevölkerung der Provinz auf viele weitere kleine Städte und Neuansiedlungen verteilt.

 Zu letzteren gehört auch die Neustadt Naepo nördlich von Hongseongeup, die seit einiger Zeit zum Verwaltungssitz der Provinz ausgebaut wird. Teil dieses Vorhabens sind nicht nur stattliche Wohn-, Büro- und Gewerbeviertel, sondern auch zahlreiche kulturelle Institutionen. Eine Bibliothek des südkoreanischen Büros Shinhan Architects & Engineers gibt es schon, und in den kommenden Jahren soll nun noch ein Kunstmuseum von UNStudio folgen. Das Büro mit Stammsitz in Amsterdam konnte sich im Team mit DA Group aus Seoul in einem Wettbewerb gegen zahlreiche bekannte Namen wie BIG, Steven Holl, Snøhetta und Grafton durchsetzen. Das neue... >>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>
>> Mehr lesen

Die*Jungen Hugos 2021 - BDA Baden-Württemberg vergibt Nachwuchspreis (Fri, 23 Jul 2021)
23.07.2021 Der BDA Baden-Württemberg lobt seit 2015 in dreijährigem Turnus den BDA Nachwuchspreis aus. Er richtet sich an Studierende aller Architekturfakultäten des Landes. Titel der Ausstellung ist in diesem Jahr: „Die*JungenHugos 2021“. Die Preise, Anerkennungen sowie die Projekte der Shortlist sind ab heute, Freitag, 23. Juli 2021 im BDA Wechselraum zu sehen sein. Die Ausstellung wird dann noch bis zum 24. September 2021 gezeigt. Vieldeutiges Thema des diesjährigen Preises war „Morgendämmerung“. Es ging darum, sich des visionären Potenzials der Architektur anzunehmen und Fragestellungen beispielsweise nach innovativen Arbeitswelten, neuen Formen des Zusammenlebens, nachhaltigen Lebenskonzepte und einem verantwortungsvollen Miteinander aufzugreifen und zu gestalten. Die Jury unter dem Vorsitz von Aldo Nolli (Durish+Nolli, Massagno) sowie den weiteren Mitgliedern Elmar Ludescher (Ludescher + Lutz, Bregenz), Thomas Steimle (Steimle Architekten, Stuttgart) und Janina Poesch (PLOT Magazin, Stuttgart) trafen ihre Entscheidung aus einer Auswahl von 83 Einreichungen. Insgesamt wurden vier gleichrangige Preise (Preisgeld 500 Euro), vier gleichrangige Anerkennungen „Denkanstöße“ (Preisgeld 250... >>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>
>> Mehr lesen

Links

FH Dortmund, FB Architektur 

 

DFG-Netzwerk Bauforschung Jüngere Baubestände

DFG-Netzwerk Bauforschung Jüngere Baubestände (NBJB1945+)

 

Innovationsgesellschaft der TU Braunschweig (iTUBS)

Innovationsgesellschaft der TU Braunschweig, iTUBS

 

Kunstbibliotheken-Fachverbund Florenz-München-Rom

http://www.kubikat.org/

 

Getty Research Institute Research Library Catalog

http://www.getty.edu/research/library/p://www.getty.edu/research/library/

 

Virtueller Katalog Kunstgeschichte

http://artlibraries.net/index_de.php

 

Karlsruher Virtueller Katalog (KVK)

http://www.ubka.uni-karlsruhe.de/kvk.html

 

Bildarchiv Foto Marburg

http://www.fotomarburg.de

 

ART-Guide - Sammlung kunsthistorischer Internetquellen

http://vifa.ub.uni-heidelberg.de/kunst/servlet/de.izsoz.dbclear.query.browse.

Query/domain=kunst/lang=de/?querydef=query-simple

 

europeana

http://www.europeana.eu/portal/

 

Grimmsches Wörterbuch

http://urts55.uni-trier.de:8080/Projekte/DWB

 

Retrospektive Digitalisierung wissenschaftlicher Rezensionsorgane und Literaturzeitschriften des 18. und 19. Jahrhunderts aus dem deutschen Sprachraum

http://www.ub.uni-bielefeld.de/diglib/aufklaerung/

 

Prometheus. Das verteilte digitale Bildarchiv für Forschung & Lehre 

http://prometheus-bildarchiv.de/