Interaktiv

 

 

 

BauNetz Architektur-News

Zentrum für Jüdische Gelehrsamkeit - Bildungseinrichtung mit Synagoge in Potsdam von SSP Rüthnick Architekten (Wed, 22 Sep 2021)
22.09.2021 Mit Blick auf gegenwärtige antisemitische Strömungen äußerte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bei der Eröffnung des Europäischen Zentrums für Jüdische Gelehrsamkeit an der Universität Potsdam im vergangenen Monat seine Sorgen über den anhaltenden Hass gegen Juden, wie in der Süddeutschen Zeitung zu lesen war. Josef Schuster ergänzte als Präsident des Zentralrats der Juden, dass in Zeiten antisemitischer Ausschreitungen das neue Zentrum ein Zeichen sei für den Glauben an die Zukunft jüdischen Lebens in Deutschland. Das Zentrum für Jüdische Gelehrsamkeit findet Platz in einem denkmalgeschützte Ensemble des Architekten Carl von Gontard im Schlosspark Sanssouci, direkt am Neuen Palais. Bestehend aus dem sogenannten Nordtorgebäude und einer ehemaligen Orangerie, wurde es von SSP Rüthnick Architekten aus Berlin innerhalb von sechs Jahren instandgesetzt und zu einer Bildungseinrichtung für jüdische Theologie inklusive einer Synagoge umgebaut. Es ist die erste akademische Ausbildungsstätte für Rabbiner*innen und Kantor*innen in Zentraleuropa seit der Schoah. Den Auftrag erteilte das Land Brandenburg nach einem Wettbewerb mit Verhandlungsverfahren in den Jahren 2014 und 2015. Die... >>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>
>> Mehr lesen

Wider den Sprawl - Wohnbauten bei Locarno von Oxid (Wed, 22 Sep 2021)
22.09.2021 Bellinzona ist eine kleine Gemeinde im Süden der Schweiz, wo sich die Alpen in Richtung Italien weiten, um für den Laggio Maggiore Platz zu machen. Mailand ist hier näher als Zürich, aber „pittoresk“ mag man die Gegend auch nicht nennen – dafür ist der Urban Sprawl zu dominant, der die alten Dörfer und Burgen förmlich verschluckt hat. Von Arbedo im Norden bis Camorino im Süden ist ein zäher Siedlungsbrei entstanden, zerschnitten von der Autobahn und dem Fluss Ticino – Namensgeber des Kantons – zum See. Mitten in diesem Sprawl hat Oxid Architektur (Zürich) für die Helsana Versicherungen ein Wohnungsbau-Ensemble mit 67 Wohnungen realisiert. Dabei stellte sich vor allem die Frage, wie man mit dem Ort umgeht. Oxid beschreiben ihren Entwurf als „urbane Nachverdichtung“ aus drei Wohnungsbauten, die im heterogenen Umfeld eine erkennbare Einheit formen. Im Westen steht eine fünfgeschossige, kompakte „torretta“. Und nach Osten abgerückt bilden zwei durch offene Treppen verbundene Laubenganghäuser einen großen Innenhof. Oxid beziehen sich dabei auf die historische Typologie der „case di ringhiera“ mit ihren offenen Galerien, wie sie in Norditalien insbesondere im frühen 20. Jahrhundert... >>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>
>> Mehr lesen

Zirkulär und Modular - Die Initiative „NOW - Bauwende Jetzt“ stellt sich vor (Wed, 22 Sep 2021)
22.09.2021 Die Initiative „NOW – Bauwende jetzt“ ist ein Zusammenschluss aus nachhaltigen Bau-Start-ups. Was sie auszeichnet? Konkrete Handlungsansätze, mit denen sie ein sofortiges und vor allem massives Umsteuern der deutschen Wohnungs- und Baupolitik fordert. Bei einem Pressegespräch am gestrigen Dienstag hat sich die Initiative samt ihrer Akteur*innen vorgestellt und klare Probleme aus der alltäglichen Praxis aufgezeigt. Unterstützt wird NOW von Architects for Future und vom Bund Deutscher Architektinnen und Architekten, der das Pressegespräch ausrichtete. Einleitend verwies Johanna Wörner von Architects for Future auf ihre Petition, die im März 2021 dem Bundestag präsentiert wurde und sieben Forderungen für nachhaltigeres Bauen enthält. Vor allem das Hinterfragen von Abriss und die Förderung von kreislaufgerechtem Bauen wurden hier thematisiert. Im anschließenden Gespräch stellten die Start-Ups, die alle im Bereich nachhaltiges, zirkuläres und modulares Bauen und Sanieren tätig sind, ihre jeweiligen Ansätze vor. Lewin Fricke von Triq beschrieb beispielsweise, wie sich Projekte und Produkte mit preisgünstigem Schwach- und Schadholz entwickeln lassen. Er sprach Hürden an, denen sie als... >>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>
>> Mehr lesen

Buchtipp: CP138 - Gordon Matta-Clark für Fortgeschrittene (Wed, 22 Sep 2021)
22.09.2021 Der versierte, amerikanische Hauszerschneider Gordon Matta-Clark (1943–78) gehört sicher zu den beliebtesten Künstler*innen im Bereich der Architektur. Kaum eine Ausstellung zu radikalen Architekturkonzepten, die ohne seine wegweisend dekonstruierenden Arbeiten „Conical Intersect“ (1975), „Splitting“ (1974) oder „Day’s End“ (1975) auskäme. Mal zerteilte er ein unschuldiges Haus in New Jersey in zwei Hälften; mal öffnete er illegal eine leerstehende Lagerhalle in New York zum Hudson River, um die Öffentlichkeit zur Umnutzung einzuladen; mal schnitt er mit chirurgischer Präzision kreisrunde Öffnungen in einen zum Abriss vorgesehenen Altbau in Paris, nahe der Baustelle des Centre Pompidou. Der studierte Architekt Matta-Clark war kein Baumeister, der Neues schuf, sondern ein Gebäudechirurg, der mit seiner „anarchitecture“ neue Sichtweisen auf das Bestehende öffnen konnte. Kein einziges seiner Werke – die als Performances und Installationen grundsätzlich temporär waren – ist heute erhalten. Dafür existiert ein umfangreiches Archiv mit Dokumenten, Briefen, Postkarten, Fotografien, Zeichnungen, Projektanträgen, Büchern und Filmen. Dieses Archiv befindet sich im Canadian Center for... >>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>
>> Mehr lesen

Ideen für Kirchenweiternutzung - Veranstaltungsreihe in Mannheim (Wed, 22 Sep 2021)
22.09.2021 Was den Erhalt der eigenen Baukultur angeht, ist Mannheim durchaus aktiv. Zu Multihalle und Collini-Center als bekannte Beispiele der letzten Jahre gesellt sich nun ein Projekt zur Erforschung, Weiterentwicklung und experimentellen Nutzung einer denkmalgeschützten Kirche der Nachkriegsmoderne hinzu. Die Paul-Gerhardt-Kirche wurde zwischen 1959 und 1961 nach Plänen von Gerhard Schlegel und Reinhold Kargel in der Neckarstadt-West erbaut und besteht aus einem evangelischen Gotteshaus mit Gemeindezentrum. Nun kann und soll die Nutzung dieses Ortes neu- bzw. weitergedacht werden, dazu lädt noch bis zum 16. Oktober 2021 eine Veranstaltungsreihe alle interessierten Bürger*innen ein. Wer also derzeit in Mannheim über die schillernden Paul-Plakate stolpert, sollte wissen, es geht um Baukultur. Diese öffentlichkeitsgerecht zu thematisieren, gehört in Mannheim inzwischen unter anderem zur Aufgabe von MOFA – Mannheims Ort für Architektur. Der 2020 gegründete Verein sieht sich als Plattform für eine zukunftsweisende Auseinandersetzung mit Architektur und Stadt und richtet sich explizit auch an deren Bewohner*innen und Nutzer*innen. Mit der Paul-Gerhardt-Kirche ist wieder ein passendes... >>> Alle Informationen / Details / Bildergalerie >>>
>> Mehr lesen

Links

FH Dortmund, FB Architektur 

 

DFG-Netzwerk Bauforschung Jüngere Baubestände

DFG-Netzwerk Bauforschung Jüngere Baubestände (NBJB1945+)

 

Innovationsgesellschaft der TU Braunschweig (iTUBS)

Innovationsgesellschaft der TU Braunschweig, iTUBS

 

Kunstbibliotheken-Fachverbund Florenz-München-Rom

http://www.kubikat.org/

 

Getty Research Institute Research Library Catalog

http://www.getty.edu/research/library/p://www.getty.edu/research/library/

 

Virtueller Katalog Kunstgeschichte

http://artlibraries.net/index_de.php

 

Karlsruher Virtueller Katalog (KVK)

http://www.ubka.uni-karlsruhe.de/kvk.html

 

Bildarchiv Foto Marburg

http://www.fotomarburg.de

 

ART-Guide - Sammlung kunsthistorischer Internetquellen

http://vifa.ub.uni-heidelberg.de/kunst/servlet/de.izsoz.dbclear.query.browse.

Query/domain=kunst/lang=de/?querydef=query-simple

 

europeana

http://www.europeana.eu/portal/

 

Grimmsches Wörterbuch

http://urts55.uni-trier.de:8080/Projekte/DWB

 

Retrospektive Digitalisierung wissenschaftlicher Rezensionsorgane und Literaturzeitschriften des 18. und 19. Jahrhunderts aus dem deutschen Sprachraum

http://www.ub.uni-bielefeld.de/diglib/aufklaerung/

 

Prometheus. Das verteilte digitale Bildarchiv für Forschung & Lehre 

http://prometheus-bildarchiv.de/